07.12.2018 12:05

Treffen der Studien- und Berufswahlkoordinatoren

Kategorie: Öffentlich
Bereits zum dritten Mal trafen sich am 14.November die Studien- und Berufswahlkoordinatoren – auch „StuBOs“ genannt – des Kreises Unna. Diese bieten Schülerinnen und Schülern Hilfestellung und Beratung bei der Entscheidung über ihren weiteren Weg nach der Schule an.

Waltraud Melsheimer von der Schulaufsicht der Bezirksregierung Arnsberg fand in ihrer Begrüßung anerkennende Worte für die Arbeit der StuBOs und deren Zielsetzung, Schülerinnen und Schülern bei der Wahl zwischen Ausbildung, Studium oder Fortsetzung der Schullaufbahn in einem Bildungsgang zu unterstützen.

Bei der Veranstaltung im Lippe Berufskolleg Lünen war diesmal das Thema „Ausbildung und Duales Studium“ Gegenstand der Gespräche von 80 Vertretern der allgemein- und berufsbildenden Schulen des Kreises.

Das Meeting beinhaltete eine umfangreiche Tagesordnung und bot sowohl Orientierung zu den Themen wie „Kooperation Schule-Betrieb“ und „Vertragsauflösungen in der dualen Ausbildung“ als auch Workshops und Auskunft an diversen Infoständen an.

Dirk Mahlig, Leiter des Dienstleistungszentrums Bildung im Kreis Unna, erklärte: „ Die duale Ausbildung ist mit rund 5.000 Schülerinnen und Schülern pro Schuljahr der größte Teilbereich unseres Berufsbildungssystems im Kreis Unna. Das ist hier ein wichtiges Thema, das wir zielgerichtet ansprechen wollten. Auch die Quote der Vertragsauflösungen in der Ausbildung von rund 22 Prozent haben wir im Blick. Diese wollen wir langfristig senken – deshalb haben wir die StuBOs hier über das Thema informiert.“

Digitaler Bildungspakt Lünen

Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage

Unsere Partner