19.11.2018 11:13

Gedenken und Erinnern an die Opfer der Pogromnacht

Kategorie: Öffentlich
Im Rahmen ener Gedenkveranstaltung erinnern wir als Schulgemeinschaft an die Opfer der Nacht vom 09. zum 10. November 1938, insbesondere an die 4 Todesopfer der Novemberpogrome in Lünen.

Menschen  jüdischen Glaubens wurden in dieser Nacht in ganz Deutschland und Österreich von Anhängern der Nationalsozialisten und Angehörigen der SA überfallen. Ihre Geschäfte und Wohnungen wurden geplündert, Fenster zerschlagen, Waren und Eigentum  zerstört. Menschen wurden misshandelt, verprügelt, durch die Städte getrieben. Synagogen und Gebetshäuser angezündet und zerstört.

Auch die Lüner Synagoge wurde gestürmt, das Inventar zum „Alten Markt“ gebracht und angezündet.

Ermordet wurden in dieser Nacht in Lünen 3 Menschen:

  • Waldemar Elsoffer – ertrunken in der Lippe
  • Siegmund Kniebel – erschossen in seinem Schlafzimmer
  • Albert Bruch – erschossen in seiner Wohnung

Bernhard Samson,  verprügelt und schwer verletzt, starb am 10.04.1939 an seinen Verletzungen.

Im Rahmen dieser Gedenkveranstaltung hat die Schulgemeinschaft aller Opfer dieser Nacht und der Opfer des  Holocaust gedacht.

Digitaler Bildungspakt Lünen

Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage

Qualitätsanalyse LBK 2013


Zu den Ergebnissen

Unsere Partner