14.11.2016 17:09

60 Schülerinnen und Schüler besuchten das IHK Azubi-Speed-Dating in Dortmund

Kategorie: Öffentlich
Begleitet von Frau Langer und Herrn Manique und ausgestattet mit mehreren Bewerbungsmappen hatten die Schülerinnen und Schüler die Gelegenheit, sich persönlich vor Ort für Ausbildungsplätze zum Sommer 2017 zu bewerben.

Die Speed-Dating-Idee wurde konkret so umgesetzt, dass sich die Schülerinnen und Schüler mit einem Vertreter des Unternehmens ‚getroffen‘ haben und diesen in 10 Minuten überzeugen sollten, die mitgebrachten Bewerbungsunterlagen mitzunehmen. Diese erste persönliche Kontaktaufnahme war eine gute Gelegenheit, Fragen zum Betrieb zu stellen oder auch Fragen des Betriebes zu den eigenen Unterlagen oder zur Person zu beantworten. „Das war eine gelungene Veranstaltung“, so die Einschätzung von Iris Langer und Kai Manique.

Auch die Schülerinnen und Schüler waren sehr zufrieden:

„Meiner Meinung nach ist das Speed-Dating sehr gut organisiert. Man findet die Unternehmen, bei denen man sich bewerben möchte schnell. Leider musste man auf einige Gespräche lange

warten, aber hatte dann die Chance, seine Unterlagen persönlich abzugeben und für sich Werbung zu machen.“ (Angela Kollritsch, HHO2)

„Ich sehe diese Veranstaltung als sehr gelungen an. Gerade wenn man schlechtere Noten hat, hat man hier die Möglichkeit, in einem persönlichen Gespräch darüber zu sprechen und von sich selbst zu überzeugen. Wenn man die Bewerbung nur mit der Post geschickt hätte, wäre man vielleicht im Vorfeld aussortiert worden.“ (Henry Sperling, KAO)

Digitaler Bildungspakt Lünen

Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage

Qualitätsanalyse LBK 2013


Zu den Ergebnissen

Unsere Partner