10.07.2018 23:31

Angehende ErzieherInnen können „was erleben“

Kategorie: Öffentlich
Exkursionen zur Einführung in die Erlebnispädagogik zum Schuljahresende

Am 5. und 6. Juli stand für die angehenden ErzieherInnen der Unterstufe der Fachschule für Sozialpädagogik ein ganz besonderer Unterricht auf dem Plan. Gemeinsam mit ihren Klassenlehrerteams nahmen die Klassen FP1a und FP1b jeweils einen Tag lang an einer Einführung in die Erlebnispädagogik bei dem Verein „Erlebt was“ teil.

Bei Erlebt-was e.V. handelt es sich um einen gemeinnützigen Verein, dessen erklärtes Ziel es ist, aktive Lernorte für Kinder und Jugendliche in der Natur zu schaffen. Seit 2013 arbeitet der Verein auf einem ehemaligen Zechengelände in Dortmund-Menglinghausen, dem Natur Sport Park Zeche Kaiser Friedrich.

Die Studierenden erhielten hier einen praktischen Einblick, wie man Natur und Bewegungselemente in die pädagogische Arbeit miteinbeziehen kann. In einem geschützten Lernraum hatten beide Klassen die Möglichkeit, alles erst einmal selbst auszuprobieren. So konnten die Studierenden von drei angebotenen Sportarten sich individuell für jeweils zwei entscheiden und diese in ca. 1,5h-Einheiten kennenlernen. Zur Auswahl standen das Klettern an einer ca. 6 Meter hohen Kletterwand, eine Mountainbike-Tour durch die Umgebung und das an diesen Tagen besonders beliebte intuitive Bogenschießen. Ergänzt wurde das Programm, das von erfahrenen ErlebnispädagogInnen geleitet wurde, durch Elemente des Teamtrainings, die den Teamgeist in den Klassen weckten. Ihnen wurden Herausforderungen gestellt, die nur gemeinsam bewältigt werden konnten.

Im Anschluss an alle Programmpunkte des Tages wurde jeweils die Umsetzbarkeit und Anwendung im eigenen sozialpädagogischen Berufsfeld geprüft und Variationen sowie notwendige Sicherheitshinweise wurden besprochen.

Ein anstrengender und lehrreicher Tag klang für jede Klasse dann auf dem Gelände des Natur Sport Parks noch mit einem gemeinsamen Grillen aus. Dabei wurden die unterschiedlichen individuellen Erfahrungen ausgetauscht und schon Pläne für eine Weiterführung dieser erlebnispädagogischen Fortbildung geschmiedet.

Das Team der Fachschule für Sozialpädagogik und die beteiligten Klassen bedanken sich noch einmal ausdrücklich bei dem Verein Erlebt-was e.V. und dessen MitarbeiterInnen, die diese Exkursionen zu einer echten Bereicherung des Ausbildungsverlaufes gemacht haben.

Digitaler Bildungspakt Lünen

Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage

Unsere Partner